Das Modejahr 2012

Model in gelben MantelEin neues Jahr hat begonnen und mit ihm stehen viele Erwartungen und Vorsätze im Raum. Man erwartet voller Neugierde was in diesen bevorstehenden Tagen noch auf einen zukommen wird. Ebenso gespannt sind modebegeisterte Menschen auf die Modetrends die dieses neue Jahr mit sich bringt. Trägt man diesen Sommer romantische Kleider mit Farbe oder sind doch gerade Schnitte und natürliche Farben angesagt? Lange bevor kalendermäßig ein neues Jahr beginnt, machen sich die Modeschöpfer über diese Fragen kreative Gedanken.

Bunt, Rüsche oder Metallic?

Bei den Fashion Week in Mailand, Paris oder New York wurden bereits 2011 Akzente über die Frühjahrs- und Sommermode für 2012 gesetzt. Die Designer sind sich dabei nicht immer einer Meinung und so gibt es meist verschiedene Richtungen in die die Trends gehen. Was tatsächlich Mode wird, zeigt sich erst im Frühjahr und Sommer. Nämlich daran welcher Stil von den Stars, aber auch den "normalen" Menschen getragen wird. Dolce und Gabbana beispielsweise designte T-Shirts mit großen Früchten, die garantiert Sommerlaune machen auch wenn der Sommer wieder einmal scheinbar spurlos an Deutschland vorüber zieht. Doch bevor jedoch Früchte in knalligen Farben unsere Körper zieren, beginnt der Frühling mit Spitze, Rüschen und Nudetönen. Was uns im Herbst und Winter erwartet, wird man bei den diesjährigen Fashion Shows erfahren.

Ohne welche Musthaves kommt man 2012 nicht aus?

Bei einigen Designer und mittlerweile auch in jedem Modehaus sind sie zu sehen: Modeartikel in Lederoptik. Dabei wird Leder nun nicht mehr ausschließlich für die typische Lederjacke verwendet, denn auch Röcke, Westen und Hosen müssen nun aus Leder sein. Daher kommt man 2012 auf keinen Fall ohne lederne Kleidungsstücke aus. Da die Designerstücke meist jedoch den Geldbeutel strapazieren, empfiehlt es sich nach billigeren Varianten Ausschau zu halten. Preiswerte Vero Moda Jacken stehen dabei den Designerstücken in nichts nach. Damit und mit Nägeln in Metalloptik und ein paar stylishen Wedges ist der Rockschick perfekt. Da 2012 aber besonders knallige Farben in sind, müssen auch ein paar farbige und erfrischende Kleidungsstücke im Kleiderschrank sein. Damit wird 2012 auch modetechnisch ein spannendes Jahr. Die unterschiedlichen Trends der Designer machen es möglich, dass jeder etwas findet was seinem Geschmack und seinem Stil entspricht. Welche Trends allerdings nur Ideen der Designer waren und nicht zur tragbaren Mode wurden, kann man erst nach diesem Jahr beurteilen. Dann wenn ein neues spannendes Modejahr wartet.