Man/n kleidet sich - wie?

herrenmode"Kleider machen Leute", lehrt uns ein altes Theaterstück - und dass das nicht von der Hand zu weisen ist, wissen wir alle. So werden Sie - wie jeder andere auch - Wert darauf legen, die passende Kleidung für den Alltag und ebenso für besondere Anlässe zu wählen. Oft ist man/n jedoch unsicher. "Wie kleidet sich der Mann von heute?" Eine Frage, die man nicht generell beantworten kann, denn Kleidung dient auch dem Unterstreichen der Persönlichkeit - und derer gibt es viele. Modische Trends, der eigene Kleidungsstil und - Vorlieben, aber auch das berufliche Umfeld und die Anlässe sind wesentliche Faktoren, denen man/n Rechnung tragen muss:

Herrenmode für den Alltag

Die Kleidung für den - beruflichen - Alltag folgt ungeschriebenen Gesetzen: Der Bankangestellte wird sich anders kleiden, als der Mechaniker, oder gar der Arzt. Gleichwohl kann jedes, berufsgruppentypische, Outfit durch die Auswahl passender Accessoires, Details eine besondere Note bekommen - und Ihre persönlichen Vorzüge wirksam unterstreichen. Dabei gilt auch in der Herrenmode immer das Prinzip "Weniger ist mehr", dezente Farben, eher klassische Bekleidungstücke wirken oft mehr, als Auffälliges. Dabei sollten die Farben Ihrem Typ entsprechen und insgesamt aufeinander abgestimmt sein. Ein T-Shirt oder Hemd in einem der Augenfarbe entsprechenden Farbton betont die Farbe der Augen und lässt sie strahlen. Grelle und leuchtende Farben und gewagte Muster sind selten kleidsam. Eine solide Grundgarderobe, die schlicht und - je nach Wirkungskreis - sportlich, oder klassisch bis elegant ist, lässt sich immer wieder anders akzentuieren: Jeans, T-Shirts, Hemden und Sakkos - in Farben, die Ihren Typ betonen und untereinander kombinierbar sind, sind ein Fundus, mit dem Sie gut durch die Woche kommen.

Herrenmode für den besonderen Anlass

verlangt besondere Kleidung. Hier macht es Sinn, einen Blick auf Anlass, Lokalität und weitere Gäste der Veranstaltung zu werfen: Wie ist der Dresscode, was in der Lokalität üblich - informieren Sie sich, wenn Sie unsicher sind. Denn underdressed zu erscheinen ist unangenehm, nichts aber ist schlimmer, als overdressed zu sein. Denn der allgemeine Kleidungstrend tendiert Richtung "lässig", so dass der dunkle Anzug an ganz besondere Anlässe gekoppelt ist. Oft wird ein ausgewähltes Sakko mit einem eleganteren Hemd und der passenden Krawatte schon mehr als genug sein - gegebenenfalls sogar kombiniert mit einer gepflegten Jeans. Wichtig ist es, auf Details zu achten: Die Farbe der Socken und die Schuhe, die dem Kleidungsstil entsprechen und gepflegt sein sollten.

Herrenmode, Kleidung unterstreicht Ihre Vorzüge, Ihren Typ und sollte Anlass und Vorgaben gerecht werden. Sie unterstreicht Ihre Persönlichkeit und lässt Sie wirken. Wer Kleidung so wählt, wird immer das Passende tragen. Und darin sollten Sie sich vor allem wohlfühlen - und dies abseits aller modischen Trends und Lifestyle Modediktate: Wenn Sie das auswählen, was ganz Ihnen entspricht, worin Sie sich in jeder Situation sicher und gut fühlen - dann wissen Sie, wie "Mann sich heute kleidet".