Einladung zur Hochzeit: die Kleiderfrage

HochzeitskleiderWer eine Einladung zu einer Hochzeit im Verwandten- oder Freundeskreis erhält, überlegt irgendwann, was denn wohl die passende Kleidung für diesen Anlass ist. Allgemein kann gesagt werden, dass ein solcher Anlass schon eine etwas festlichere Kleidung erfordert. Auch wenn dies nicht ausdrücklich vom Brautpaar gewünscht wird, kleiden sich die meisten Hochzeitsgäste von sich aus festlicher als sonst.

Im Zweifelsfall: besser zu viel als zu wenig

Es muss ja nicht unbedingt ein pompöses Ballkleid oder der Smoking sein, ein ganzer Anzug oder einzelne Teile davon als Kombipartner sind aber sicher immer die richtige Wahl. Wer sichergehen will, erkundigt sich vorher bei den Brautleuten, ob sie eine bestimmte Kleiderordnung wünschen oder bei anderen geladenen Gästen, wie diese zur Hochzeit zu erscheinen gedenken. Jemand, der als einziger im schicken Anzug aufkreuzt, fühlt sich nämlich ebenso fehl am Platz wie jemand, der zwischen den anderen Anzugträgern in Jeans und T-Shirt unangenehm auffällt.

Anzug und Krawatte muss nicht sein

Auf Hochzeiten herrscht nur sehr selten ein bestimmter Kleiderzwang. Wer sich in Anzug und Krawatte nicht wohlfühlt, weil er derartige Kleidung sonst auch nicht trägt, sollte darauf lieber verzichten. Das Gefühl des Verkleidet-Seins kann ein ziemlicher Stimmungskiller sein und eine Hochzeit soll schließlich Spaß machen. Dass niemand in seinen ältesten Klamotten zur Hochzeit aufkreuzt, sollte eigentlich selbstverständlich sein. Dafür gibt es sehr schöne Alternativen zum Anzug, zum Beispiel eine schlichte Hose aus Jeans- oder Baumwollstoff, dazu ein modernes Hemd und/oder ein modischer Pullover oder eine Strickjacke. Wo gepoltert wird, darf es natürlich noch zwangloser zugehen, hier genügen Jeans und T-Shirt völlig.

Der Kompromiss bei Kleidervorschriften

Hat das Brautpaar bei der Einladung zur Hochzeit eindeutige Kleidervorschriften ausgesprochen, lässt sich sicher ein Kompromiss finden, mit dem beide Seiten gut leben können. Männliche Hochzeitsgäste können zum Beispiel eine ihrer Jeanshosen mit einem schicken Blazer kombinieren. Darunter wird wahlweise ein T-Shirt, Poloshirt oder ein Hemd getragen. Wer hierfür ein Stück aus der aktuellen Trendkollektion wählt, liegt garantiert richtig. Weibliche Gäste, die sich in einem Kleid nicht so recht wohlfühlen können, sind auch mit einem Hosenanzug oder mit Jeans und Blazer perfekt angezogen. Normalerweise kennen die einladenden Brautleute ja auch den Kleidungsstil ihrer Verwandten und Freunde und werden diesen Kompromiss gewiss zu schätzen wissen.