Modemarken für Surfer und Skater

surfermodeFür die Surfer und Skater Szene gibt es inzwischen eine große Auswahl von Marken, die ein riesiges Sortiment von entsprechender Bekleidung bis zu Schuhen, Accessoires und Taschen anbieten. Einige der Marken haben sich dabei besonders hervorgetan.

Bekannte Marken der Surfer und Skater Szene

Zu den besonders bekannten und erfolgreichen Marken gehören z. B.; Quicksilver, Billabong und O Neill. Die Geschichte von Quicksilver begann 1969, in Australien. Zwei junge Surfer, John Law und Alan Green, kamen auf die Idee Boardshorts zu entwerfen. Es dauerte nicht lange, dann kamen weitere Kollektionen dazu, die immer umfangreicher wurden. Die Marke Billabong wurde dem Ehepaar Merchand gegründet. Sie begannen ab 1980 mit dem Export nach z. B.; Europa und Japan. Die Marke steht für die Freude am Sport und spiegelt das in ihren Kollektionen wider. Bei O Neill begann alles mit einem ehemaligen Airforce Soldaten. Jack O Neill war selbst Surfer und kam dabei auf die Idee, Kleidungsstücke zu erfinden, die der Kälte des Wassers trotzen konnte. Auch er begann mit Boardshorts, die er in seiner Garage anbot. Seine Neopren Surferbekleidung wurde schnell sehr erfolgreich.

Die Sortimente der Marken

Bei Quicksilver erwartet Sie lässige, praktische und natürlich sportliche Bekleidung. Für die KIeidung wird vor allem schnell trocknendes Material verwendet. Coole und aktuelle Designs bei Shorts, Jeans oder Shirts sind der Anspruch der Marke. Billabong hat schicke und lässige Streetwear, Surfwear sowie Schuhe und Accessoires zu bieten. Farbenfroh und lässig kommen die Kollektionen daher. Bei O Neill steht Funktionalität im Vordergrund. Boardshorts, Bikinis, Flip Flops, aber auch Jacken und Schuhe gehören zum Angebot.

Girl Taschen für jeden Look

Für die Mädels sind natürlich auch die passenden Taschen ein Muss. Bei vielen der Surfer und Skater Modemarken gehören diese zum Sortiment. Quicksilver, Billabong und O Neill bieten ebenfalls eine tolle Auswahl, passend zum gesamten Style.